Seit Juni 2009 zählen die Dolomiten wegen ihrer geologischen und landschaftlichen Einzigartigkeit zum UNESCO-Welterbe der Menschheit.

Das Gebiet um die Gemeinde Buchenstein, zu dem das Schigebiet Dolomiti Porta Vescovo Resort gehört, war während des Ersten Weltkrieges hart umkämpft.

 

Porta Vescovo weist eine hohe biologische Vielfältigkeit auf, aufgrund der vulkanischen Schichten und der geografischen Übergangslage zwischen den ozeanischen und den kontinentalen, den westlichen und den östlichen Strömungen.

 

Enrosadira, auf Ladinisch „rosa werden“, wird das Phänomen genannt, das die Gipfel der Dolomiten beim Sonnenauf- und Sonnenuntergang in ein suggestives Rosa färbt, mit Abstufungen vom Roten, ins Orange und Violette. Die Terrassen des Dolomiti Porta Vescovo Resort sind der ideale Aussichtspunkt auf dieses Naturspektakel.